Die neuen Leiden des jungen W.

Die neuen Leiden des jungen W.
Über dieses Buch

Der 17-jährige Edgar Wibeau nimmt einen Streit mit seinem Vorgesetzten zum Anlass, seine Lehre in einem Metall verarbeitenden Betrieb abzubrechen und geht nach Berlin. Dort richtet er sich in einer verlassenen Gartenkolonie ein und findet ein Reclamheft. Dass es sich dabei um Goethes Roman Die Leiden des jungen Werther handelt, weiß er nicht, weil er Titelblatt und Nachwort als Toilettenpapier benutzt. Von der Lektüre beeindruckt, verwendet Edgar fortwährend Zitate aus dem Werk. Seinen Lebensunterhalt verdient er sich bei einer Malerkolonne. Nachdem deren Projekt, die Entwicklung eines Farbspritzgeräts scheitert und Edgar beinahe aus der Kolonne fliegt, baut er in seiner Laube an einem eigenen Gerät. Bei dessen Inbetriebnahme erleidet er schließlich einen tödlichen Stromschlag.

Quelle: GoodReads

Details
Autor:
Bücherserien: Schulstoff
Genre: Roman
ISBN: 3518188399
Über den Autor
Ulrich Plenzdorf

Deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und Dramaturg (* 26. Oktober 1934 in Berlin; † 9. August 2007 in Berlin)